Nächster Schritt gelingt in den Bergen

Erst schlägt sich ratiopharm ulm am Samstag gegen Euroleague-Teilnehmer Mailand wacker (58:66), dann gelingt am Montagabend sogar ein 79:76 (38:43)-Sieg über Galatasaray Istanbul.

Shortcut Nach vier Tagen im italienischen Bormio ist ratiopharm ulm am Montagabend mit einem abschließenden Erfolg über Galatasaray Istanbul im Gepäck in Richtung Heimat abgereist. Im vierten Testspiel der Saisonvorbereitung war die Mannschaft von Head Coach Thorsten Leibenath in den ersten drei Spielvierteln einem einstelligen Rückstand hinterhergelaufen, um die Partie gegen den langjährigen EuroLeague-Teilnehmer im Schlussabschnitt an sich zu reißen. Beim Stand von 76:76 machte Topscorer Trey Lewis (26 Punkte) bei einer verbleibenden Sekunde auf der Uhr per Dreier den Ulmer Sieg perfekt. „Es war sehr erfreulich zu sehen, dass wir uns nicht aufgegeben haben, obwohl wir jeweils sehr schlecht in die Halbzeit gestartet sind. Doch dank einer verbesserten Defensive haben wir uns die Chance auf den Sieg erhalten“, so Head Coach Thorsten Leibenath, der sich mit einer kleinen Ulmer Wandergruppe am Vormittag noch auf eine Tour in die Berge begeben hatte. Den ersten Gegner Mailand schätzt Leibenath mit Blick auf die 58:66 (34:39)-Niederlage am Samstag einen Tick stärker ein: „Mailand hat uns mit seiner Defensive alles abverlangt.“



Spotlight Besonders positiv stimmte Leibenath, dass sein Team auch trotz eines ausgedünnten Kaders gegen die individuell starken Türken um Spielmacher Alex Renfroe (13 Punkte) bestehen konnte. Denn nachdem mit Ryan Thompson (muskuläre Probleme) und Ismet Akpinar (EM) schon gegen Mailand zwei Spieler fehlten, musste der Head Coach am Montag zudem auf Per Günther verzichten, der am Morgen zu einer TV-Show von ProSieben nach München aufgebrochen war. Und während sich Trey Lewis und Toure Murry den Spielaufbau teilten und dabei einen „anständigen Job“ (Leibenath) machten, wusste ein Youngster die „kurze Bank“ zu nutzen: David Krämer steuerte als zweitbester Scorer 12 Punkte bei und „hat uns in den entscheidenden Momenten wichtige Impulse gegeben“, so Leibenath.

Quotes
Thorsten Leibenath: „Beide Partien waren für uns sehr gute Tests auf hohem Niveau. Wir haben uns vor allem in der Team-Defense und im Zusammenspiel im Angriff deutlich verbessert. Gegen diese europäischen Top-Teams sind wir nicht untergegangen, sondern haben uns ganz im Gegenteil auf Augenhöhe mit ihnen bewegt. Das ist zu diesem frühen Zeitpunkt mit unserer neu zusammengestellten Mannschaft sehr positiv zu sehen. Wir haben hier in Bormio Top-Bedingungen vorgefunden und der Austausch untereinander, mit den Spielern und Trainern der anderen Teams, hat allen viel Spaß gemacht.“

Good to know Tür an Tür mit Raymar Morgan und Pierria Henry – dass sich Per Günther & Co. fast an einen EuroCup-Roadtrip aus den vergangenen beiden Jahren erinnert fühlten, lag daran, dass Tofas Bursa und ratiopharm ulm in Bormio im selben Hotel einquartiert waren. Neben Gesprächen mit den ehemaligen Teamkollegen hatten beide Teams auch die Gelegenheit, sich schon einmal gegenseitig auf dem Parkett zu beobachten, bevor sie am 11. Oktober in der ratiopharm arena zum EuroCup-Auftakt aufeinander treffen. Tagestickets für die Ulmer Heimspiele in der EuroCup Regular Season sind ab Mittwoch (BBU ’01 Mitglieder) bzw. ab Freitag hier erhältlich.

So geht’s weiter In Ulm warten in den kommenden Tagen weitere Trainingseinheiten, bevor der Ulmer Tross am Freitag zum vierten Mal in Folge ins zehntägige Trainingslager nach Gran Canaria aufbricht. Dort wartet unter anderem das fünfte Testspiel gegen den späteren EuroCup-Kontrahenten Herbalife Gran Canaria.

Fotos: Olimpia Milano, Tofas Bursa

>